Moreganize: Organisations-Werkzeuge für kleine Teams

[Trigami-Review]

Ideal für kleinere Teams oder spontane Arbeitsgruppen sind die Werkzeuge von Moreganize: Termine, Wahlen, Abstimmungen und To-Do-Listen lassen sich online erzeugen und benutzen.

moreganize

Alle Werkzeuge stehen ohne vorherige Registrierung zur Verfügung. Die Handhabung selbst ist sehr einfach: Das zu erstellende Hilfsmittel auswählen, in “Assistenten”-Manier die erforderlichen Felder ausfüllen und absenden. Man erhält dann einen Link, der an die Mitglieder weitergegeben werden kann.

Bei einer To-Do-Liste sieht das Ganze beispielsweise so aus:

moreganize: ToDo Schritt 1

Im ersten Schritt trägt man die wichtigsten Daten der To-Do-Liste ein.

moreganize: ToDo Schritt 2

Anschließend kann man bereits einige Aufgaben eintragen.

moreganize: ToDo Schritt 3

Zum Abschluss erhält man den Link, der weitergegeben werden kann, sowie einen Administrationslink, über den die Liste bearbeitet werden kann.

Die eingeladenen Teilnehmer erhalten über den Link folgende Ansicht.

moreganize: ToDo

Hier können sie Aufgaben erledigen, selbst Aufgaben hinzufügen und Kommentare abgeben.

Gerade bei diesen Listen sieht man einerseits die Einfachheit des Tools, andererseits aber auch die Schwachpunkte: So sind z.B. Erledigungsvermerke ebensowenig möglich wie Rückfragen; die Kommentare beziehen sich auf die Liste als solches. Ein ausgefeiltes Rechtesystem sucht man ebenfalls vergebens, dies ist der Einfachheit “Arbeiten ohne Anmelden” geschuldet.

Wenn diese Punkte keine Rolle spielen, ist Moreganize ein ideales Mittel zur Organisation. Zum Einsatz dürfte es vor allem im Privat- und Hobbybereich kommen. Angenehm ist dabei vor allem die Unkompliziertheit, alle unnötigen Hürden sind einfach nicht vorhanden.

Dem Startup-Unternehmen, gegründet von schweizer Studenten, ist mit Morganize ein klasse Wurf gelungen. Dem Vorbild Doodle fehlt im Vergleich zu Moreganize die Möglichkeit der gemeinsamen To-Do-Listen. Außerdem ist Morganize standardkonform; nicht nur, dass alle Funktionen in den getesteten Browsern fehlerfrei liefen, auch ein Download von Terminen im iCal-Format steht zur Verfügung.

Mein Fazit ist, dass ich die Funktionen im Privatbereich künftig öfters nutzen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.