NSLU: Kein Schreibzugriff mehr

Bei den Experimenten mit Twonky hatte ich plötzlich keinen Schreibzugriff mehr auf die NSLU!. Tatsächlich wurde ein Dateisystem nach kurzer Zeit plötzlich read-only gemounted:

# mount
/dev/root on /initrd type jffs2 (rw)
/dev/sda1 on / type ext3 (rw)
proc on /proc type proc (rw)
usbdevfs on /proc/bus/usb type usbdevfs (rw)
/dev/sda1 on /share/flash/data type ext3 (ro)
/dev/sda2 on /share/flash/conf type ext3 (rw,sync)

Damit war weder ein ssh-Zugang noch ein Herunterfahren mehr möglich! Des Rätsels Lösung: Das Dateisystem auf /dev/sda1 war beschädigt. Offenbar kann fsck auf der NSLU das Dateisystem nicht reparieren, sodass auch nach einem Neustart das Ganze von Neuem begann.

Mit einer Knoppix-Live-CD lies sich das System dann aber problemlos reparieren. Nach dem Starten von Knoppix die NSLU-Festplatte in den PC einstöpseln, und dann mit

fsck.ext3 -f /dev/sda1

(sda1 natürlich entsprechend anpassen) in einer root-Shell reparieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.