Verzeichnis mit Leerzeichen am Ende löschen

Auf dem Rechner hatte ich einen Ordner mit Leerzeichen am Ende – der lässt sich unter Windows im Explorer nicht löschen. Man erhält die Fehlermeldung „Datei kann nicht gelöscht werden. Die Quelldatei oder vom Quelldatenträger kann nicht gelesen werden“.

Auch die Befehlszeile hilft nicht weiter, hier lautet die Fehlermeldung „Das System kann die angegebene Datei nicht finden“.

Die Lösung liegt darin, auf der Befehlszeile einen UNC-Pfadnamen mit dem Präfix „\\?\“ zu verwenden:

Verzeichnis mit Leerzeichen am Ende löschen

3 Antworten auf „Verzeichnis mit Leerzeichen am Ende löschen“

  1. Danke, hat mir gerade sehr geholfen. Nach einigem erfolglosem Herumprobieren, habe ich mit Duckduckgo nach „windows datei mit leerzeichen löschen“ und hier direkt die passende Lösung gefunden.

  2. Danke! Das hat sofort funktioniert.

    Der Microsoft Support scheint diese simple Lösung nicht zu kennen:

    Ich schrieb:

    #######################.
    16. Dez., 14:52 GMT
    Ich habe über den Windows-Explorer in meinem OneDrive einen Ordner mit dem Namen „############## 2017_1 “ angelegt. Wegen des Leerzeichens am Ende des Ordnernamens bekomme ich einen Synchronisierungsfehler für MEIN GESAMTES OneDrive angezeigt. Das führt dazu dass nun gar keine Synchronisierung mehr stattfindet, und ein danach neu angelegter Ordner mit zulässigem Namen unter OneDrive.live.com nicht angezeigt wird. Leider kann ich den Ordner über den Windows-Explorer weder umbenennen noch löschen: „Element wurde nicht gefunden“ und wegen der nicht mehr funktionierenden Synchronisierung auch über onedrive.live.com nicht wieder entfernen. Der Pfad zu dem betreffenden Ordner lautet vollständig: „OneDrive\################## 2017_1 „.
    Hinweis: Ich kann trotz dieses Problems über den Windows-Explorer sowohl Dateien als auch Ordner in diesem Pfad anlegen, löschen und verschieben.“

    Die Antwort umfasst ein halbes Dutzend Varianten von „Have you tried turning it off and on again“ und am Ende steht immer „Versuchen Sie es noch einmal mit dem Windows-Explorer“ – was bekanntermaßen eben nicht funktioniert.
    ####### (OneDrive) (Microsoft)
    21. Dez., 12:58 GMT
    Hallo #########,

    danke für Ihre Nachricht.

    Entschuldigen Sie uns bitte für die verspätete Antwort.

    Wir haben verstanden, das wegen des Leerzeichens am Ende des Ordnernamens „############## 2017_1 “ keine Synchronisierung mit Ihrem One Drive Konto ###############@######.de mehr möglich ist.

    Bitteführen Sie zuerst die Schritte dieses Artikels aus, um zu versuchen, das Problem zu beheben:
    Beheben von OneDrive-Synchronisierungsproblemen mit Windows 10, Windows 7 oder Windows Vista

    Versuchen Sie wieder den Ordner „########### 2017_1 “ ohne Leerzeichen am Ende umzubenennen.

    Stellen Sie insbesondere sicher, dass Sie die Verknüpfung von OneDrive getrennt und neu hergestellt und den Reset ausgeführt haben.

    Wenn dies das Problem nicht behebt, bitte versuchen Sie, die OneDrive-App neu zu laden, indem Sie die folgenden Schritte verwenden:

    1. Drücken Sie die Windows- und R-Taste, um das Ausführen-Fenster zu öffnen.
    2. Geben Sie Folgendes im Ausführen-Fenster ein:
    · Windows 64-bit: %SystemRoot%\SysWOW64\OneDriveSetup.exe /uninstall
    · Windows 32-bit: %SystemRoot%\System32\OneDriveSetup.exe /uninstall
    3. Klicken Sie auf OK.
    4. Drücken Sie die Windows- und R-Taste, um erneut das Ausführen-Fenster zu öffnen.
    5. Geben Sie Folgendes ein und klicken Sie OK:
    · Windows 64-bit: %SystemRoot%\SysWOW64\
    · Windows 32-bit: %SystemRoot%\System32\
    6. Doppelklicken Sie auf OneDriveSetup.exe, um es zu starten.

    Wenn das nicht hilft, versuchen Sie bitte, den OneDrive-Speicherort zu ändern:
    1. Klicken Sie das OneDrive-Taskbar-Symbol mit der rechten Maustaste an.
    2. Wählen Sie „Einstellungen“.
    3. Klicken Sie die Option, um die Verknüpfung mit OneDrive aufzuheben.
    4. Klicken Sie jetzt auf die Option „Starten“ im neuen Fenster.
    5. Melden Sie sich mit Ihrem Microsoft-Konto an.
    6. Im nächsten Schritt „Einführung in den OneDrive-Ordner“ wird Ihnen unten angezeigt, wo Ihr OneDrive-Ordner angelegt wird. Klicken Sie auf „Ändern“ und wählen Sie einen neuen Speicherort, der woanders liegt als der vorige, aus.
    7. Wählen Sie im nächsten Schritt die Ordner aus, die von Ihrem OneDrive synchronisiert werden sollen.
    8. Wählen Sie aus, ob Sie die Option zum Abrufen der Dateien verwenden möchten.

    Wenn dies auch nicht hilft, verbinden Sie bitte Ihr Microsoft-Konto neu:
    1. Öffnen Sie die Einstellungen und gehen Sie zu „Konten.“
    2. Unter „Ihr Konto“ wählen Sie die Option zum Wechsel auf ein lokales Konto.
    3. Geben Sie das Kennwort Ihres Microsoft-Kontos ein und gehen Sie auf „Weiter“.
    4. Geben Sie einen Benutzernamen, Kennwort und Kennworthinweis für ein neues lokales Konto ein (ist beliebig zu wählen) und gehen Sie auf „Weiter“.
    5. Klicken Sie auf „Abmelden und beenden“.
    Kehren Sie jetzt zu einem Microsoft-Konto zurück, indem Sie die selben Schritte vornehmen, aber sich stattdessen mit einem Microsoft-Konto anmelden und nicht abmelden.

    Versuchen Sie wieder den Ordner „############ 2017_1 “ ohne Leerzeichen am Ende umzubenennen.

    Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Freundliche Grüße

    #########
    OneDrive-Kundendienst
    Microsoft Deutschland GmbH
    Walter-Gropius-Straße 5, 80807 München
    http://www.microsoft.com/germany
    http://news.microsoft.com/de-de/
    Geschäftsführer: Sabine Bendiek (Vorsitzende), Benjamin O. Orndorff, Keith Dolliver
    Amtsgericht München, HRB 70438

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.